Im Jahre 2002 gründete eine Gruppe von Schülern des Chemnitzer Humboldt-Gymnasiums die Pennale Burschenschaft Theodor Körner zu Chemnitz. Zu den Gründern gehörte Benjamin Jahn Zschocke, der heute als freiberuflicher Künstler und Autor beim Online-Magazin Blaue Narzisse arbeitet und von 2009 bis 2014 als Abgeordneter für PRO CHEMNITZ im Chemnitzer Stadtrat saß (siehe Kapitel 3.6). Darüber hinaus war er bis 2013 Vorsitzender des – nach außen unbedarften – Karatevereins Tenno-Karate-Do Chemnitz e. V., wo er hauptsächlich Kinder und Jugendliche trainierte, doch abseits des Trainings auch andere Veranstaltungen organisierte. Mangels Nachwuchs ist die Burschenschaft heute nur noch marginal aktiv und organisiert nur noch gelegentlich Veranstaltungen wie Wanderungen oder Stiftungsfeste. Weitere Mitbegründer der Burschenschaft sind u.a. Martin Kohlmann und Felix Menzel.

Diese Seite wurde zu zuletzt am 2. März 2015 bearbeitet.

↑ nach oben