Hinter dem Pseudonym Barny verbirgt sich der neonazistische Liedermacher Mirko Szydlowski. Er kommt ursprünglich aus Jena und wohnt seit einigen Jahren in Chemnitz. Seit 2005 tritt er auf neonazistischen Veranstaltungen auf. Zwischen 2005 und 2007 spielte er bei der thüringischen Band SKD,zuvor war er bei der Band Blutstahl. Szydlowski verfügt über weitreichende Kontakte in der bundesweiten und internationalen Rechtsrockszene, besonders in Thüringen, Sachsen und Schweden. Er veröffentlichte Tonträger mit den Liedermachern Ken McLellan und Ferox. Zum Beispiel ist er mit einem Lied auf der Sample-CD „Solidarität Vol. 4 vertreten, die bei PC-Records erschienen ist und deren Erlös Ralf Wohlleben, Angeklagter im NSU-Prozess, zufließen soll.
In den vergangenen Jahren gab Szydlowski zahlreiche Konzerte im In- und Ausland, z. B. bei einem Ian Stuart Memorial im September 2014 in Schweden oder bei einer Sonnenwendfeier von NPD, Die Rechte, Der Dritte Weg und weiteren Organisatoren in Eschede (Lüneburger Heide).

Diese Seite wurde zu zuletzt am 17. April 2018 bearbeitet.

↑ nach oben